Eine Chance für junge Frauen in Süd-Indien

Krankenschwesterausbildung - Schwester Mercy

Die Krankenschwesterausbildung wird von der Niclas Stiftung aktuell gefördert.
Schwester Mercy ist die erste Absolventin, der die Ausbildung finanziert wurde.

Viele Mädchen in Süd-Indien haben keine Chance
auf eine Berufsausbildung. Als Halbwaisen oder Töchter
von Tagelöhnern fehlt das Geld, um diese zu finanzieren.
Dem Kreislauf der Armut können sie nicht entkommen.
Als ausgebildete Krankenschwester können die jungen
Frauen jedoch ausreichend verdienen, um davon eine
Familie zu ernähren. Der Beruf bringt Anerkennung,
Selbständigkeit und Unabhängigkeit.





Dem Steyler Missionar Pater Xavier Alangaram SVD liegt
die Zukunft der jungen Frauen am Herzen. Durch intensive
Lobbyarbeit gelingt es ihm immer wieder, Ausbildungsplätze
an der Claudine School of Nursing zu erhalten. Die Schule
liegt in Batlangundu im indischen Bundesstaat Tamil Nadu.


Schwester Mercy - die erste junge Frau, die mit Hilfe der
Niclas Stiftung ihre Ausbildung abschließen konnte - hat
nun eine Festanstellung in einem Krankenhaus. Dies ist
für sie besonders wichtig, da ihre Eltern bereits verstorben
sind und sie nun auch ihren behinderten Bruder unterstützen
kann.